Der Sommer steht vor der Tür – die Gartensaison ist im vollen Gange

Der AZV Oelsabachtal möchte dies zum Anlass nehmen, ein paar Hinweise zur Beantragung und Installation eines Gartenwasserzählers zu geben.

Der Gartenwasserzähler muss hinter dem vorhandenen Hauptwasserzähler montiert werden. Er ist ein Unterzähler, den Sie verwenden können, um das Trinkwasser zu erfassen, welches Sie für die Bewässerung des Gartens benutzen. Dieses Wasser wird nicht als Abwasser in die öffentliche Kanalisation eingeleitet. Folglich muss für diese Wassermengen keine Abwassergebühr bezahlt werden. Beim Einbau sind die Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Versorgung mit Wasser, die Trinkwasserverordnung und die technischen Regeln der Trinkwasserinstallation in ihrer jeweils gültigen Fassung einzuhalten.

Der Antrag auf Gartenwasserabsetzung erfolgt schriftlich beim AZV, mindestens eine Woche vor geplanter Inbetriebnahme. In dieser Zeit wird ein Mitarbeiter des AZV, nach telefonischer Absprache, den Gartenwasserzähler verplomben.

Die private fachgerechte Installation einer geeignete Messeinrichtung zur Absetzung von Wassermengen hat im Außenbereich frostsicher zu erfolgen, entweder direkt an der Zapfstelle an der Hauswand oder in einem Wasserzählerschacht. Der Gartenwasserzähler muss außerhalb des Hauses angebracht sein, eine Zählernummer und die Angabe des Eichjahrs vorweisen. Die Messeinrichtungen unterliegen den eichrechtlichen Vorschriften, d. h. sie müssen alle 6 Jahre ausgetauscht oder neu geeicht werden.

Nur wenn die zuvor genannten Anforderungen erfüllt sind, kann der AZV Oelsabachtal den Zähler als Gartenwasserzähler anerkennen.

Vielen Dank,
Ihr AZV Oelsabachtal

Stellenausschreibung des AZV Oelsabachtal – Kanal-/ Klärwärter (m/w) (Fachkraft – Abwassertechnik)

Der AZV Oelsabachtal sucht zum nächstmöglichen Termin einen

Kanal-/ Klärwärter (m/w) (Fachkraft – Abwassertechnik)

Aufgabenschwerpunkte:

  • Steuerung und Überwachung der kompletten technischen und baulichen Anlagen der Kläranlage
  • Durchführung regelmäßiger Begehungen sowie Erkennen von Abweichungen in den Prozessen oder von Störungen sowie deren selbstständiger Behebung
  • Probenahme und Durchführung von Abwasseranalysen sowie Interpretation der biologischen Parameter
  • Durchführung von Reparatur-, Reinigungs- und Instandhaltungsarbeiten an den abwassertechnischen Anlagen (Kläranlage, Kanalnetz, Pumpwerke und Rückhalteeinrichtungen)
  • Überwachung der Regenüberläufe
  • Überwachung der Kleinkläranlagen und Kontrolle der Wartungsprotokolle
  • Einhaltung von Maßnahmen zur Sicherung der Hygiene- und Sicherheitsstandards und des
    Umweltrechts
  • Mitwirkung zur Erfüllung von Aufgaben im Arbeitsschutz
  • Führen betriebsorganisatorischer Dokumentationen
  • Sorgfältige Pflege, Verwaltung und Aufbewahrung der technischen Dokumentationen
  • Bedienung, Pflege und Wartung des Dienstfahrzeuges
  • Teilnahme an Rufbereitschaft und Wochenenddienst
  • Abarbeiten von Wartungs- und Prüfplänen und Unterstützung von Fremdfirmen

Rahmenbedingungen der Beschäftigung:

Die Einstellung erfolgt unbefristet mit einer Arbeitszeit von 40 Stunden pro Woche.
Die Rahmenbedingungen sowie die Entlohnung des Arbeitsverhältnisses bestimmen sich nach dem TVöD. Wir bieten Ihnen außerdem eine langfristige Perspektive mit hoher Arbeitsplatzsicherheit, ein angenehmes Arbeitsklima sowie eine gute und umfassende Einarbeitung.

Anforderungen an die Bewerber:

  • abgeschlossene Berufsausbildung als Fachkraft für Abwassertechnik o. vergleichb. berufliche Qualifikation
  • handwerkliche Fähigkeiten
  • mehrjährige Berufserfahrung im Bereich der biologischen Abwasserreinigung und
    Schlammbehandlung
  • Erfolgreicher Abschluss des Fachkundekurses Kleinkläranlagen wünschenswert
  • Teilnahme am Bereitschaftsdienst
  • Erfahrung im Umgang mit Prozessleitsystemen und MS Office-Anwendungen
  • Flexibilität, Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit, Engagement und Belastbarkeit
  • Fähigkeit zur selbstständigen u. gewissenhaften Arbeit
  • Organisationstalent, analytisches Denkvermögen und eigenverantwortliche Handlungsweise
  • Besitz eines Führerscheins Klasse B, Fahrtauglichkeit für Dienstfahrten

Ausschreibungsbedingungen:

Der Bewerbung fügen Sie bitte aussagekräftige Unterlagen (tabellarischer Lebenslauf, Foto, Zeugnisse über Aus- und Fortbildung, Nachweise über bisherige berufliche Tätigkeiten, Beurteilungen) mit Angabe des frühestmögl. Eintrittstermins bei. Der AZV Oelsabachtal führt die Bewerbungsgespräche durch. Bewerbungs- und Fahrtkosten werden nicht erstattet.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:

Abwasserzweckverband Oelsabachtal
Verbandsvorsitzender Herr Paul
Bahnhofstraße 34 in 01734 Rabenau

gez. Paul
Verbandsvorsitzender